Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel sind in Sydney die schnellste und einfachste Art, von A nach B zu kommen: mit Bahn, Bus oder Light Rail. Und natürlich nicht zu vergessen: mit der Fähre.

Als erstes brauchst Du: die Opal Card

Mit dieser Karte kannst Du die öffentlichen Verkehrsmittel in und um Sydney nutzen – einfach, schnell und bequem! Wie’s funktioniert erfährst Du im Artikel Die Opal Card: so einfach – so genial!

Mit dem Zug unterwegs

Das Bahnnetz in und um Sydney ist ziemlich gut ausgebaut und die Züge fahren in regelmäßigen und kurzen Abständen. Besonders praktisch ist der sogenannte City Circle, der die zentralen Bahnhöfe wie z.B. Town Hall, Wynyard und Circular Quay in beide Richtungen anfährt.

Mehr dazu hier:

Unterwegs in City und Umland – Sydney Train Lines

Sydney mit dem Bus erkunden

Auch im Bus gilt es: Opal Card bereithalten. Einfach beim Ein- und Aussteigen die Karte an den Scanner halten – das wars. Je nach Fahrstrecke wird dann auch hier der entsprechende Betrag einfach abgezogen und man muss sich keinen Kopf machen, welches Ticket man für welche Strecke benötigt.

Die großen Busbahnhöfe findest Du in Sydney am Bahnhof und an der Station „Wynyard“. Von hier aus fahren die Busse praktisch in alle Richtungen und entsprechend hoch frequentiert sind diese Haltestellen.

Den Überblick behalten

Etwas problematisch ist es, den Überblick über die einzelnen Haltestellen zu behalten, bis Du an Deinem Zielort ankommst. Die Namen der Haltestellen werden nicht in jedem Bus angezeigt oder angesagt und die Bushaltestellen sind auch nicht immer so gekennzeichnet, dass man sofort erkennt, wo man gerade ist. Auch das Mitzählen der Haltestellen hilft leider nicht weiter, da nur angehalten wird, wenn jemand aus- bzw. einsteigen will. Daher hat es sich bewährt, eine Navigationsapp (die Kartenapp auf dem iPhone zeigt z.B. alle Haltestellen an, wenn Du die Route eingibst) auf dem Handy mitlaufen zu lassen, damit man eine ungefähre Orientierung hat, wo sich der Bus gerade befindet.

Wenn Du beispielsweise von Wynyard nach Watsons Bay möchtest, gibt es etwa 40 Halts, mit vielen fast gleichlautenden Namen:

Old South Head Rd & Georges Rd,
Old South Head Rd & Cambridge Ave,
Old South Head Rd & Signal Hill Reserve usw.

Alternativ sprich einfach den Busfahrer an und bitte ihn, Dir zu sagen, sobald er Deine Zielhaltestelle anfährt. Es ist übrigens üblich, sich beim Busfahrer zu bedanken, wenn man den Bus verlässt. Selbst wenn man den hinteren Ausstieg benutzt.

Gibt es einen Fahrerwechsel, begrüßt der neue Busfahrer seine Gäste und der abgelöste Fahrer wird mit einem kollektiven „Thank you“ der Fahrgäste verabschiedet. Eine schöne, respektvolle Geste, wie ich finde!

Falls der Bus seinem Zeitplan mal voraus sein sollte, wird übrigens einfach kurz für ein paar Minuten angehalten, ein nettes Schwätzchen mit den Fahrgästen gehalten und dann geht’s entspannt weiter.

Mit der B-Line zu den Northern Beaches

Für einen Ausflug zu den nördlich von Sydney gelegenen Stränden – z.B. nach Neutral Bay, Manly oder Collaroy – bietet sich die relativ junge B-Line an. Von Wynyard aus fahren die gelben Doppeldecker-Busse im 10-15 Minuten-Takt bis hoch nach Mona Vale. Und das täglich von 4.30 Uhr in aller Frühe bis 0.30 Uhr spätabends.

Folgende Haltestellen werden angefahren:

  • Wynyard
  • Neutral Bay
  • Spit Junction
  • Manly Vale
  • Warringah Mall
  • Dee Why
  • Collaroy
  • Narrabeen
  • Warriewood
  • Mona Vale

Für die komplette Strecke solltest Du etwas mehr als 1 Stunde einplanen.

direkt zur B-Line

zum Trip-Planner

Die B-Line ist übrigens auch sehr gut als „Wanderbus“ geeignet: Du steigst beispielsweise in Collaroy aus und genießt die Wanderung bis Manly (Gehzeit etwa 4 Stunden). Und von Manly aus nimmst Du entweder die B-Line zurück bis Wynyard Station oder einen der zahlreichen Linienbusse.

Oder – mein Favorit: Du steigst um auf die Fähre!

Sydney Ferries

Ein absolutes MUSS für jeden Sydney Besuch. Egal ob man eine Woche oder nur einen Tag Zeit hat! Und was brauchst Du, um mit der Fähre zu fahren? Richtig, die Opal-Card. Einfach am Terminal einchecken (tap on) und wenn Du von Board gehst entsprechend wieder auschecken (tap off). Mittlerweile kannst Du die Opalcard übrigens auch auf der Fast Ferry von und nach Manly nutzen.

Insgesamt gibt es 8 verschiedene Routen, angefangen von Parramatta im Westen bis Watsons Bay und Manly nordöstlich von Sydney. Das sind meiner Meinung nach auch die schönsten Strecken. Vom Circular Quay bis nach Manly ist die Fähre etwa 30 Minuten unterwegs, die Fast Ferry ist 10 Minuten schneller. Bis nach Watsons Bay braucht die Fähre etwa 20-25 Minuten (je nachdem, ob Rose Bay als Zwischenhalt angefahren wird).

Zum Streckennetz der Sydney Ferries

Wenn Du wirklich nur ganz, ganz wenig Zeit hast, mach einfach die kurze Überfahrt nach Milsons Point. Gönne Dir ein bisschen Zeit, den Ausblick auf die Skyline der Stadt zu genießen und fahre dann entweder mit der Fähre wieder zurück oder gehe alternativ zu Fuß über die Harbour Bridge zurück in die City.

Light Rail

Die Light Rail bietet sich an, wenn Du beispielsweise vom Hauptbahnhof zum Capitol Theatre (das Musical Theater in Sydney), ins Chinesische Viertel oder zu Paddy’s Market fahren möchtest.

Allerdings sind die Light Rails auf diesen Streckenabschnitten immer ziemlich gut gefüllt, daher ist es im Prinzip entspannter, die relativ kurzen Strecken zu Fuß zurück zu legen.

Zum Streckennetz der Light Rail